Kontakt

Zahnarzt

Die Krone für den Zahn

Die Zähne sind ein sehr wichtiger Bestandteil im Körper, denn sie weisen eine hohe Funktionalität auf. Doch im Laufe der Zeit oder durch eine geringe Pflege wird die natürliche Zahnkrone vom Zahn beschädigt, so dass es zu unschönen Veränderungen am Gebiss führt. Je nach Schwere der Zerstörung kommt dann entweder eine Füllung oder in besonds tief zerstörten Zähnen auch eine Zahnkrone zum Einsatz. Damit wieder ein gleichmäßiges Bild entsteht, lässt sich in den Fällen der beschädigte Zahn mit einer Zahn Krone versehen, die optisch den anderen Zähnen perfekt angepasst wird. Eine Zahn Krone wird dabei nicht nur aus gesundheitlichen, sondern auch aus ästhetischen Gründen verwendet, um den Zahn weiterhin ausreichend zu schützen. Unterschieden wird dabei zwischen den Optionen Metallkrone, Vollverblendkrone, Vollkeramikkrone und Kunststoffkrone.

Metallkrone

Die Metallkrone besteht in der Regel aus Gold, Titan oder Stahl. Die preisgünstigste Form der Zahn Krone ist hierbei sicherlich die Stahlkrone. Vom ästhetischen Standpunkt aus wirkt sie nicht überzeugend, doch dient sie als Schutz für den beschädigten Zahn. Um das Aussehen den eigenen Zähnen dennoch anzupassen, lassen sich die Zahnkronen aus Metall mit einer Keramikschicht ummanteln, also mit einer Verblendung deutlich verschönern. Die bekannteste Form unter den Metallkronen ist sicherlich die Goldkrone. Aufgrund der gestiegenen Goldpreise ist diese Lösung teurer für den Patienten. Aus ästhetischen und auch wirtschaftlichen Gründen wird oft eine Zahnkrone aus Vollkeramik hergestellt.

Vollverblendkrone

Eine Zahn Krone ist nichts anderes als eine Art Kappe, die über den beschädigten Zahn gesetzt wird. Damit der behandelte Zahn seine natürliche Form erhält und ästhetisch gut aussieht, kann dieser zusätzlich verblendet werden. Hierfür wird häufig Keramik verwendet, da diese einem Metallgerüst ein zahnfarbenes Aussehen verleiht. Im Gegensatz zu einer Verblendung aus Kunststoff ist Keramik abriebfester und verfärbt sich nicht. Gleichzeitig verhindert die glatte Oberfläche die Bildung von Zahnbelägen, so dass ein sehr gutes gesundheitliches und ästhetisches Ergebnis erzielt werden kann.

Vollkeramikkrone

Zahnkronen aus Vollkeramik werden zunehmend beliebter. Sie überzeugen nicht nur durch einen geringen Abrieb und einer hohen Belastungsfähigkeit, sie können optisch und farblich auch den eigenen Zähnen perfekt angepasst werden. Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Keramik besteht darin, dass das Material auch sehr gut dazu benutzt werden kann, einen neuen Zahn herzustellen, welcher auf ein Implantat gesetzt wird. Eine Zahn Krone aus Vollkeramik ist ausgesprochen verträglich und optisch von den eigenen Zähnen nahezu nicht zu erkennen.

Kunststoffkrone

Im Vergleich zu einer Zahn Krone aus Vollkeramik, ist eine Kunststoffkrone um ein Vielfaches empfindlicher. Die Kosten für eine Kunststoffkrone sind deutlich geringer, doch weist sie häufig eine geringere Bruchstabilität und Abriebfestigkeit auf. Ihren Einsatz finden Kunststoffkronen meist als Provisorium oder bei einem herausnehmbaren Zahnersatz, bevor die eigentliche Krone angepasst wird. Damit wird der Zahn bis zum nächsten Behandlungstermin geschützt und ist weniger empfindlich.